Vergeltung für Anschlag in der Caféteria: Panzer rücken in Shechem ein

SHECHEM (inn) – Die israelische Armee ist am frühen Freitagmorgen mit rund 100 Panzern, Militärfahrzeugen und Planierraupen in die Autonomiestadt Shechem (Nablus) vorgerückt. Bei schweren Gefechten kamen drei Palästinenser ums Leben, darunter ein Terrorist der Hamas.

Die Truppen rückten bis in die Casbah (Innenstadt) von Shechem vor. In dem Stadtteil vermutete die Armee nach eigenen Angaben Dutzende Hamas-Terroristen und Zellen der radikalen Terrorgruppe. Bei heftigen Schußwechseln zwischen israelischen Soldaten und bewaffneten Palästinensern kamen zwei Palästineser ums Leben. In dem Dorf Salem, östlich von Shechem gelegen, kam ein Mitglied der Hamas-Gruppe bei Schußwechseln ums Leben.

In der Autonomiestadt Tulkarm und in Rafiah im Gazastreifen zerstörte die Armee insgesamt drei Häuser von palästinensischen Selbstmordattentätern. Zuvor hatten Palästinenser eine Stellung der israelischen Armee im Norden des Gazastreifens beschossen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen