Verbotene Zone: Palästinenser erschossen

NETZARIM (inn) – Israelische Soldaten haben am Donnerstagnachmittag im Gazastreifen einen Palästinenser erschossen. Der Mann war auf den Eingang eines Militärpostens nahe der jüdischen Ortschaft Netzarim zugerannt.

Armeeangaben zufolge gaben die Soldaten Warnschüsse in die Luft ab. Der 30-jährige Abdel Muati Dakar habe jedoch nicht angehalten. Aus palästinensischen Quellen hieß es, der Mann sei geistig behindert gewesen. Die Zone ist für Palästinenser gesperrt. Das meldet die Tageszeitung “Ha´aretz”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen