Vanessa Paradis sagt kurzfristig Konzert in Israel ab

TEL AVIV (inn) - Die französische Sängerin Vanessa Paradis hat ihr geplantes Konzert in Tel Aviv abgesagt. Es wäre der erste Auftritt der Französin in Israel gewesen.

Die Sängerin und Schauspielerin Paradis habe das Konzert aus “rein beruflichen Gründen” abgesagt, sagte David Stern, der Konzertausrichter. Ursprünglich sollte die Französin am 10. Februar in Tel Aviv auftreten. Auch ihr Lebenspartner, der Schauspieler Johnny Depp, habe an der Reise teilnehmen wollen, berichtet die Tageszeitung “Ha´aretz”.

In der Vergangenheit hatten mehrere Künstler geplante Veranstaltungen in Israel wegen des Nahost-Konflikts abgesagt. Laut Medienberichten soll Paradis in den vergangenen Wochen Druck von Organisationen erhalten haben, die zu Boykott, Ausgliederung und Sanktionen gegen Israel aufrufen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen