USA wollen Waffen für Irak-Angriff nach Israel bringen

JERUSALEM / WASHINGTON (inn) – Der israelische Verteidigungsminister Benjamin Ben-Eliezer hat den USA gestattet, Waffen und Munition für einen Angriff auf den Irak nach Israel zu bringen. Nach einer Meldung der Tageszeitung “Ma´ariv” wollen die Amerikaner bereits in den nächsten Tagen Rüstungsmaterial auf verschiedenen Militärstützpunkten im Heiligen Land deponieren.

Die israelische Zeitung zitierte einen namentlich nicht genannten ranghohen US-Beamten mit der Zusicherung, Israel werde in keine Phase der Offensive gegen den Irak direkt verwickelt. Im Rahmen der strategischen Zusammenarbeit beider Staaten werde Israel allerdings die USA logistisch unterstützen und mit Geheimdienstinformationen versorgen.

Im ganzen Land halten sich amerikanische Beamte und Offiziere in den Stützpunkten der israelischen Armee auf, die das Material entgegennehmen sollen. Einer der Offiziere sagte: “Die Mengen, die kommen sollen und schon gekommen sind, sind riesig, weil Israel der einzige Staat ist, auf den wir uns stützen.”

Der israelische Außenminister Shimon Peres will am Dienstag nach New York aufbrechen, um an der Eröffnung der Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN) teilzunehmen. Zudem will er Israel bei Gedenkfeiern der Attentate auf das World-Trade-Center und das Pentagon am 11. September repräsentieren. Außerdem sollen Gespräche mit hochrangigen Staatsbeamten in Washington stattfinden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen