USA wollen Amnesty und Human Rights Watch für antisemitisch erklären

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Das Außenministerium der USA will mehrere Menschenrechtsorganisationen, darunter Amnesty International, Human Rights Watch (HRW) und Oxfam, als antisemitisch einstufen. Das berichtet das Magazin „Politico“. Somit würden die USA diese Gruppen auch nicht mehr mitfinanzieren. Sie werfen ihnen die Unterstützung der Israelboykott-Bewegung BDS sowie doppelte Standards gegenüber dem jüdischen Staat vor. HRW hatte die Internetseite Airbnb etwa dafür kritisiert, dass sie Übernachtungen im Westjordanland anbietet. Der US-Schritt soll noch in dieser Woche offiziell werden.

Von: tk

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen