USA wieder Mitglied im UN-Menschenrechtsrat

Nach drei Jahren sind die USA am Donnerstag wieder in den UN-Menschenrechtsrat eingetreten. Unter Präsident Joe Bidens Vorgänger Donald Trump hatten die USA das Gremium verlassen. Als Grund nannte Trump unter anderem unverhältnismäßige Kritik an Israel. Die USA wurden mit 168 Stimmen von 193 Mitgliedern der UN-Generalversammlung in New York für drei Jahre in den Rat gewählt. Auch autoritäre Staaten wie Russland und China sind Mitglieder im Rat, was oft kritisiert wird. Dem Geschäftsführer von UN-Watch Hillel Neuer zufolge sind nur 31,9 Prozent der Mitglieder freie Demokratien.

Von: efr

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen