USA: „PA ist Regime, das Terrorismus fördert“

WASHINGTON (inn) – Der Sprecher des Weißen Hauses in Washington, Ari Fleischer, hat die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) als ein Regime bezeichnet, das „Terrorismus fördert und ausübt.“

Fleischer sagte am Mittwochabend vor Journalisten in Washington, US-Präsident George W. Bush habe sich bislang klar zu Ländern und Regimen geäußert, die Terrorismus ausüben. „Ganz gleich, ob das Nordkorea, Iran, Irak oder die Palästinensische Autonomiebehörde ist, das sind die Völker, über die die US-Regierung besorgt ist,“ sagte Fleischer.

Die palästinensische Bevölkerung sei ebenfalls „ein Opfer eines Regimes, das Terrorismus fördert und Terrorismus ausübt,“ sagte der Regierungssprecher weiter.

Politische Beobachter werteten die Äußerungen Fleischers im Zusammenhang der Rede von US-Präsident Bush, der Iran, Irak und Nordkorea als „Achse des Bösen“ bezeichnet hatte. Die USA werden daher die Verbindungen zur Palästinensischen Autonomiebehörde nicht weiter ausbauen, hieß es weiter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen