US-Verteidigungsminister warnt Israel: Nicht auf Irak-Angriff reagieren

WASHINGTON (inn) – Der amerikanische Verteidigungsminister Donald Rumsfeld hat Israel am Mittwochabend vor dem Ausschuß der amerikanischen Streitkräfte in Washington aufgefordert, bei einem Angriff des Irak nicht zu reagieren. Rumsfeld ist jedoch gleichzeitig davon überzeugt, daß Iraks Staatschef Saddam Hussein im Falle eines Krieges einen seiner Nachbarn angreifen werde.

Rumsfeld verwies auf den Golfkrieg im Jahre 1991, in dem Israel von dem Irak angegriffen wurde. Damals hatte Israel auf einen Vergeltungsangriff auf den Irak verzichtet, um eine Eskalation in der Nahost-Region abzuwenden.

Experten gehen davon aus, daß bei einem erneuten Irak-Angriff Israels Streitkräfte zurückschlagen werden. Joel Hefley, Repräsentant des Ausschusses amerikanischer Streitkräfte, ließ hierzu verlauten: “Falls wir (den Irak) angreifen, wird er wie im Golfkrieg Israel mit Raketen beschießen. Wenn er schmutzige Bomben schickt, können wir Israel wohl nicht abhalten zu reagieren.”

Aus Regierungskreisen in Washington verlautete zudem, daß die US-Regierung generell eine Beteiligung Israels an der geplanten Militäraktion gegen Irak vermeiden will.

Daß dieser etwaige Angriff nicht in weiter Ferne liegt, bestätigt eine Aussage des US-Präsidenten George W. Bush am Mittwoch im Weißen Haus: “Um Frieden zu erhalten, muß man die Möglichkeit haben Waffen einzusetzen.” An anderer Stelle betonte er, daß es keine Verhandlungen mit dem Irak geben wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen