US-Senatorin Clinton: Solidaritätsreise nach Jerusalem

NEW YORK / JERUSALEM (inn) – Hillary Clinton, Senatorin des US-Bundesstaates New York, will nach eigenen Angaben mit einem zweitägigen Besuch in Jerusalem ihre Solidarität mit Israel bekunden.

Die Frau des ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton wird am Samstag in Jerusalem erwartet. Hillary Clinton sagte vor Journalisten in New York, mit ihrem Besuch in Israel wolle sie zudem amerikanische Bürger ermutigen, ebenfalls nach Israel zu reisen, um die Solidarität der USA mit der israelischen Bevölkerung zu verdeutlichen.

Für die anhaltende Gewalt in der Region machte Senatorin Clinton PLO-Chef Yasser Arafat verantwortlich. „Der Palästinenserführer und seine Führerschaft unterstützen weiterhin die Gewalt und ist unentschlossen, Maßnahmen gegen eine Eskalation zu ergreifen,“ sagte die 53-Jährige.

In Israel will sich Hillary Clinton vornehmlich mit Vertretern amerikanisch-jüdischer Verbände, Hilfsorganisationen sowie mit Terroropfern treffen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen