US-Regierung bewilligte 221 Millionen Dollar für Palästinenser

Kurz vor der Vereidigung von US-Präsident Donald Trump hat dessen Vorgänger Barack Obama noch Gelder für die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) freigegeben. Es handelt sich um 221 Millionen Dollar. Dies berichtet die Nachrichtenagentur AP unter Berufung auf Vertreter des Außenministeriums und des Kongresses. Die scheidende Regierung habe den Kongress am Freitagmorgen über die Zuwendung informiert. Der Kongress hatte die Förderung für 2015 und 2016 bewilligt. Sie wurde aber auf Eis gelegt, weil die PA die Mitgliedschaft in internationalen Organisationen anstrebte.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen