US-Präsident Bush: “Arafat hatte nie meinen Respekt”

WASHINGTON (inn) – US-Präsident George Bush hat Palästinenserführer Yasser Arafat nach eigenen Worten nie respektiert, weil dieser sein Volk im Stich gelassen hat – das sagte Bush am Dienstagabend in Washington, vor seiner Reise nach Deutschland, Frankreich, Italien und Rußland.

“Er (Arafat) hatte die Chance zu führen. Er hatte die Chance unter meinem Vorgänger eine Friedensvereinbarung abzuschließen. Er hatte eine Chance nach der anderen. Aber er hat versagt und sein Volk im Stich gelassen”, so Bush in seiner Rede.

Der US-Präsident zeigte sich zudem besorgt über die Lage der palästinensischen Bevölkerung: Sie sei “arm, isoliert und frustriert”.

George W. Bush wird am heutigen Dienstag zu seinem ersten Deutschlandbesuch in Berlin erwartet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen