US-Präsident Bush an Israel: Beendet die Belagerung der Mukata!

WASHINGTON/ JERUSALEM (inn) – Die US-Regierung hat auch am Mittwoch weiter Druck auf Israel ausgeübt, die seit Donnerstag vergangener Woche andauernde Belagerung von Palästinenserchef Yasser Arafats Hauptquartier in Ramallah zu beenden. Zuvor hatte der amerikanische Präsident George Bush den Einsatz des israelischen Militärs “als nicht sehr hilfreich” getadelt.

Die USA enthielten sich der Stimme zur Resolution des Sicherheitsrates des Vereinten Nationen (UN), die Israel auffordert die “Mukata”, das Hauptquartier Arafats, zu verlassen. Aber das Weiße Haus in Washington fordert Israels Regierung auf, Schritte einzulenken um den Friedenprozeß im Nahen Osten nicht zu behindern.

Ferner hält Bush an seinem Friedensplan vom Juni diesen Jahres fest. Er drängt die Palästinenser, eine neue Führung zu wählen und sich durch konkrete Maßnahmen gegen Terror-Organisationen zu stellen. Die UN-Resolution von vergangenen Dienstag fordert von der palästinensischen Führung, daß Terrorristen vor Gericht gestellt werden.

Ra`anan Gissin, führender Berater von Premierminister Ariel Sharon, zweifelt an der Durchsetzung dieser Forderung, berichtet die Tageszeitung “Ha´aretz”. Israel werde seine Belagerung beenden “wenn die Palästinenser plötzlich, durch ein Wunder, gegen Terroristen vorgehen und sie einsperren,…” sagte Gissin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen