US-Botschafterin Craft prangert UN-Menschenrechtsrat an

Die US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Kelly Craft, hat den UN-Menschenrechtsrat scharf kritisiert. Er bestehe teils aus Mitgliedern, zu deren Zurechtweisung er existiere. Als Beispiele nannte sie am Montag Syrien, China und Venezuela. Zudem verurteilte Craft eine „unerhörte Anti-Israel-Haltung“ und führte den Tagesordnungspunkt 7 des Rats an. Dieser verpflichtet die Mitgliedstaaten, in jeder Sitzung angebliche Menschenrechtsverstöße Israels zu thematisieren. Craft sagte: „Er fördert weder den Dialog, noch Menschenrechte oder den Frieden. Und er gehört abgeschafft.“

Von: tk

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen