US-Botschafter führen „Marsch der Lebenden“ an

Von Israelnetz

Der aktuelle US-Botschafter in Israel, Thomas Nides, und sein Amtsvorgänger David Friedman führen am 18. April 2023 den „Marsch der Lebenden“ der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau an. Dies bestätigten sie am Montag. Nides gehört den Demokraten an, Friedman den Republikanern. Dennoch seien sie „auf der gleichen Seite, wenn es darum geht, an der Seite Israels zu stehen“, sagte Nides. Friedman stimmte zu: „Antisemitismus ist eine abscheuliche Geißel, die wir besiegen müssen“. Den „Marsch der Lebenden“ gibt es seit 1988. Er hat das Ziel, der Opfer des Holocaust zu gedenken. (joh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen