UNRWA beurlaubt sechs Mitarbeiter

Von Israelnetz

Das „Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten“ (UNRWA) hat nach eigenen Angaben sechs seiner Mitarbeiter „beurlaubt“. Die Entscheidung folgte auf einen Bericht der Organisation „UN Watch“, der antisemitische Aussagen bis hin zu Mordaufrufen von UNRWA-Lehrern in den Sozialen Medien offenlegte. Israel forderte daraufhin die Geberländer auf, ihre Zahlungen an das Hilfswerk einzustellen. Die UNRWA sollte Untersuchungen anstellen und die Lehrer entlassen. Allerdings ist fraglich, ob die „Beurlaubung“ über den Erhalt des nächsten Millionenpakets hinaus anhalten wird. (cs)

Schreiben Sie einen Kommentar

2 Antworten

  1. Ein erster Schritt auf den weitere folgen sollten. Konsequenz ist erforderlich, damit Feindseligkeiten mit finanzieller Unterstützung nicht ausufern. Wenn dann gleich weiter gemacht wird sollten die Zahlungen einbehalten werden. Arme Länder in Afrika freuen sich darüber auch etwas zu bekommen.

    17
  2. Bisschen Sand in die Augen streuen, bis wieder bezahlt wird. Mehr wird es nicht sein. Denn von der Änderung der Einstellung bei der UNRWA dürfen wir ja nicht ausgehen.

    16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen