UNRWA befürchtet Ende der Dienstleistungen

Das UN-Hilfswerk für Palästina-Flüchtlinge (UNRWA) muss im September seine Dienstleistungen womöglich einstellen. Das sagte der Sprecher Sami Muschascha am Mittwoch der palästinensischen Nachrichtenagentur WAFA. Grund dafür ist die Finanzkrise der Organisation. Die jüngsten Zuwendungen in Höhe von 200 Millionen US-Dollar würden nur noch wenige Monate reichen. Die USA hatten im Januar ihre Zahlungen von der Reformbereitschaft der UNRWA abhängig gemacht und so die Finanzkrise ausgelöst.

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen