UNIFIL-Soldat stirbt bei Explosion

BEIRUT (inn) - Ein belgischer Soldat ist am Mittwochnachmittag bei Minenräumarbeiten im Südlibanon getötet worden. Er gehörte den internationalen UNIFIL-Friedenstruppen an.

Laut libanesischen Medienberichten erlitt ein zweiter Soldat aus Belgien Verletzungen, als eine Mine explodierte. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Soldaten waren damit beschäftigt, Streubomben und Minen zu entschärfen, die von der israelischen Armee im Zweiten Libanonkrieg hinterlassen worden waren.

Nur wenige Stunden vor dem Zwischenfall war der libanesische Parlamentssprecher Nabih Berri mit UNIFIL-Kommandeur Claudio Graziano zusammengetroffen. Er forderte die Truppen auf, den Prozess der Minen- und Bombenräumung zu beschleunigen. Dies meldet die “Jerusalem Post”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen