“Unerhörte Musik”: Israelische Kammermusikformation in Berlin

BERLIN (inn) - Das Meitar-Ensemble aus Tel Aviv tritt im Rahmen der Konzertreihe "Unerhörte Musik" am 19. Januar im BKA Theater in Berlin auf. Die Formation führt zeitgenössische israelische Kammermusik auf.

Das Meitar-Ensemble wurde im Jahr 2004 von Amit Dolberg gegründet. Dieser ist auch der Leiter. Im Jahr 2006 wurde es mit dem “Binjamini-Preis” des israelischen Kultusministeriums und 2008 mit dem “Partosch-Preis” für die beste Aufführung eines israelischen Werkes ausgezeichnet.

Allein in den vergangenen zwei Jahren wurden über 40 Werke für das Meitar-Ensemble geschrieben. Die Formation widmet sich vor allem der Musik, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts von der Petersburger Gesellschaft für jüdische Musik geschaffen wurde.

Das Konzert beginnt am kommenden Dienstag um 20:30 Uhr. Weitere Informationen finden Sie unter www.unerhoerte-musik.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen