UN-Resolution sieht Gründung eines Palästinenserstaates vor

NEW YORK (inn) – Der Weltsicherheitsrat hat am Dienstag in New York eine von den USA vorgeschlagene Resolution verabschiedet, in der erstmals von einem Palästinenserstaat neben Israel die Rede ist. Ferner forderte der Sicherheitsrat Palästinenser und Israelis zu einem sofortigen Ende der Gewalt auf.

14 der insgesamt 15 Mitgliedsstaaten des Sicherheitsrates stimmten der Resolution zu. Syrien enthielt sich der Stimme. Der syrische UN-Botschafter Mikhail Wehbe bezeichnete die Resolution als „zu schwach“, da sie das Problem nicht an der Wurzel fasse: der „israelischen Besatzung“.

In der Resolution ist die Rede von einer „Vision für Israel und Palästina, Seite an Seite, in sicheren und anerkannten Grenzen.“ Die Entschließung unterstützt zudem die Bemühungen des US-Vermittlers Anthony Zinni und die Friedensinitiative des saudischen Kronprinzen Abdullah. Zinni will am Donnerstag wieder in den Nahen Osten reisen.

Erstmals seit Oktober 2000 wurde eine solche Resolution zum Nahen Osten verabschiedet. Bisherige Initiativen waren meist am Widerstand der USA gescheitert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen