Umfrage: Mehrheit der Palästinenser für Verhandlungen

RAMALLAH (inn) – Fast zwei Drittel der Palästinenser sind für eine sofortige Rückkehr zu Verhandlungen mit den Israelis. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage, das die Universität in Bir Zeit am Dienstag veröffentlicht hat.

Demnach unterstützen 63 Prozent der Befragten eine Wiederaufnahme der Gespräche. 71 Prozent sprachen sich für eine Unterbrechung der Anschläge auf Israelis aus – unter der Bedingung, daß es internationale Bürgschaften und eine Bewegung in der Politik gibt.

Der Absicht der palästinensischen Regierung, der “Waffenanarchie in der Autonomiebehörde” ein Ende zu setzen, stehen 48 Prozent der Befragten positiv gegenüber. 46 Prozent sind dagegen.

Das System, das zur Bildung der Regierung unter Mahmoud Abbas (Abu Mazen) geführt hat, empfinden 52 Prozent der Teilnehmer wegen des starken Drucks von außen als ungesetzlich. 22 Prozent sind dafür, der neuen Regierung eine echte Chance zu geben. 75 Prozent der Befragten wollen neben der Autonomiebehörde und der Regierung keine weiteren Organe in der politischen Verwaltung.

Für 59 Prozent der Teilnehmer hat der Rückzug der israelischen Armee aus den Autonomiegebieten absolute Priorität. 13,6 Prozent gaben an, daß vor allem der Lebensstandard verbessert werden müsse. 9 Prozent der Befragten halten den Kampf gegen die Korruption für besonders wichtig.

Insgesamt wurden 1.200 Palästinenser befragt. Die Umfrage wurde vom 8. bis zum 10. Mai durchgeführt – also vor der jüngsten Terrorwelle.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen