Umfrage: Likud bei Neuwahlen vor Kadima

JERUSALEM (inn) - Bei den ersten Umfragen zur Parlamentswahl nach dem Ende der Militäroperation im Gazastreifen liegt der rechtsgerichtete Likud-Block von Benjamin Netanjahu vorn. Laut einer Befragung des Fernsehsenders "Kanal 2" würde die Partei derzeit 31 von 120 Sitzen in der Knesset erhalten.

Die Kadima-Partei von Außenministerin Zippi Livni würde demnach zwischen 23 und 26 Sitze erhalten. 36 Prozent der Israelis gaben an, sie würden für Netanjahu als Premierminister stimmen. 21 Prozent würden Livni und 14 Prozent Ehud Barak, den Vorsitzenden der Arbeitspartei, wählen.

Eine Umfrage des Fernsehsenders “Kanal 10” führte zu einem ähnlichen Ergebnis. Hier würde der Likud-Block mit 29 Sitzen an der Spitze stehen. Die Kadima-Partei würde 26 und die Arbeitspartei 14 Sitze erhalten.

Bei der letzten Umfrage vor der Operation “Gegossenes Blei” hätten die führenden Parteien Likud und Kadima jeweils 30 Sitze erhalten.

In der jetzigen Knesset stellt die Kadima-Partei 29 Vertreter, der Likud-Block hat zwölf und die Arbeitspartei 19 Sitze.

Die Neuwahlen sind für den 10. Februar geplant.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen