Umfrage: 18 Prozent der israelischen Araber im Krieg für Hisbollah

JERUSALEM (inn) – Fast ein Fünftel der israelischen Araber stand im jüngsten Krieg auf der Seite der radikal-islamischen Hisbollah. Dies geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes “Dahaf” hervor.

Dabei gaben rund 18 Prozent der arabischen Teilnehmer an, sie hätten zur Hisbollah gehalten. Israel unterstützten 27 Prozent. Weitere 36 Prozent verhielten sich neutral.

Das Institut befragte auch jüdische Israelis nach der mutmaßlichen Einstellung ihrer arabischen Mitbürger. Von den Befragten vermuteten etwa 15 Prozent, dass alle israelischen Araber die Hisbollah unterstützt hätten. Weitere 40 Prozent gingen von der Mehrheit aus, 21 Prozent von der Hälfte. Dass nur eine kleine Minderheit auf der Seite der Terrorgruppe gestanden hat, dachten 21 Prozent der jüdischen Teilnehmer.

Araber unzufrieden mit ihren Abgeordneten

Die Araber wurden nach den arabischen Abgeordneten in der Knesset gefragt. 44 Prozent sagten, sie würden durch diese Politiker überhaupt nicht vertreten. Teilweise repräsentiert fühlten sich 28 Prozent. Nur 20 Prozent gaben an, durch die israelisch-arabischen Parlamentarier gut vertreten zu sein.

Jüdisches Misstrauen gegenüber Arabern

Außerdem fanden die Meinungsforscher heraus, dass 62 Prozent der jüdischen Israelis keine Wohnung an Araber vermieten würden. 35 Prozent wären dazu bereit. Ferner würde es 56 Prozent der jüdischen Teilnehmer stören, wenn ihre Nachbarn eine Wohnung an einen Araber vermieteten. 42 Prozent hätten nichts dagegen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen