UEFA: wieder Fußballspiele in Israel

LIMASSOL (inn) – Die israelischen Fußballteams dürfen ab sofort internationale Pflichtspiele wieder in Israel austragen. Das beschloss der Europäische Fußballverband (UEFA) am Mittwochmorgen im zyprischen Limassol.

Zuvor hatte eine UEFA-Delegation Israel besucht und die Sicherheitsvorkehrungen überprüft. Die Vertreter des Fußballverbandes sprachen mit Mitarbeitern des Sicherheitsapparates und verschiedener Ministerien. Darauf schlug die Delegation der UEFA vor, wieder Heimspiele in Israel zuzulassen. Ein weiterer Grund ist der derzeitige Rückgang von Terroranschlägen in der Region.

Bedingung ist allerdings, dass die Spiele ausschließlich in der Gegend von Tel Aviv stattfinden. Für jede Begegnung müssen die Israelis die Sicherheit gewährleisten. Bevor die Nationalmannschaft oder ein anderes israelisches Team an einem Wettbewerb der UEFA teilnimmt, müssen sie diese Regeln schriftlich akzeptieren.

Die UEFA behält sich zudem vor, jederzeit ein Spiel in Israel zu untersagen, wenn sich die Sicherheitslage ihrer Ansicht nach verschlechtert.

Bei ihrer Entscheidung orientierte sich die UEFA nach eigenen Angaben auch am Standpunkt des Weltfußballverbandes (FIFA). Dieser hatte bereits im Juni vergangenen Jahres beschlossen, dass die israelischen Heimspiele im Rahmen der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2006 in Israel ausgetragen werden. Diese beginnt für die Israelis im September.

Seit dem 27. Oktober 2001 hat keine israelische Fußballmannschaft ein internationales Pflichtspiel in Israel bestritten. Damals spielten die Israelis gegen Österreich. Es ging um die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Korea. Ein Teil der österreichischen Spieler weigerte sich aufgrund der angespannten Sicherheitslage, nach Israel zu fahren. Die Begegnung endete mit 1:1. Israel verpasste die Qualifikation, Österreich schied in der nächsten Runde bei den Relegationsspielen gegen den späteren WM-Dritten Türkei aus.

Nach dem Spiel gegen Österreich verbot die UEFA prinzipiell Begegnungen auf europäischer Ebene in Israel. Die israelischen Mannschaften mussten für ihre “Heimspiele” in andere Länder ausweichen. Freundschaftsspiele gab es allerdings auch nach Oktober 2001 in Israel. Armenien, Moldawien und Litauen kamen in dieser Zeit nach Tel Aviv.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen