UEFA-Pokal: Sieg und Unentschieden für Israelis

TEL AVIV / MOSKAU (inn) – Die israelischen Teilnehmer des UEFA-Cups haben sich gute Ausgangspositionen für das Erreichen des Achtelfinales verschafft. Am Mittwoch besiegte Hapoel Tel Aviv die Glasgow Rangers, Maccabi Haifa erreichte in Moskau ein Unentschieden.

Im Tel Aviver Bloomfield-Stadion sahen 13.000 Fans ein spannendes Spiel und unterstützten Hapoel 90 Minuten lang lautstark. In der ersten Halbzeit dominierten die Gastgeber und gingen in der 43. Minute durch Salim Tuame in Führung. Die schottischen Gäste kamen jedoch mit neuem Elan aus der Kabine. In der 53. Minute gelang Nacho Novo der Ausgleich. Doch Tel Aviv kam wieder zurück ins Spiel. Baruch Dego erzielte in der 76. Minute den Siegtreffer. Es war die erste Niederlage der Glasgow Rangers im europäischen Wettbewerb in der laufenden Saison.

Maccabi Haifa musste bei ZSKA Moskau antreten – dem UEFA-Pokalsieger von 2005. Der Klassenunterschied war in dem Spiel allerdings nicht zu bemerken. Die israelische Mannschaft begann druckvoll und hatte mehrere gute Torchancen. Nach der Pause wurde Moskau stärker, konnte sich aber nicht gegen die Maccabi-Abwehr durchsetzen. Es blieb beim 0:0.

Die Rückspiele finden am kommenden Donnerstag statt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen