UEFA-Cup: Schwere Aufgabe für Hapoel Tel Aviv in der zweiten Runde

TEL AVIV (inn) – Die Fußballmannschaft Hapoel Tel Aviv trifft in der zweiten Runde des UEFA-Pokals auf den englischen Verein Leeds United. Der Präsident von Hapoel Tel Aviv, Moshe Teumim, sprach nach der Auslosung am Dienstagmittag von dem “schwersten Los, das man hätte bekommen können”. Dennoch würde seine Mannschaft alles tun, um eine Stufe weiterzukommen. In der ersten Runde hatte sich Tel Aviv gegen den österreichischen Verein FC Kärnten durchgesetzt.

Hapoel-Präsident Teumin hofft zudem darauf, daß das Rückspiel gegen Leeds United in Israel stattfinden kann. Dadurch werde auch die Chancengleichheit gewährleistet. Bisher hat der Europäische Fußballverband noch nicht darüber entschieden. In der Vorrunde und im ersten Durchgang hatte Tel Aviv seine “Heimspiele” aufgrund der politischen Lage in der bulgarischen Hauptstadt Sofia ausgetragen. Das Hinspiel findet am 31. Oktober im Elland-Road-Stadion in Leeds, das Rückspiel am 14. November statt.

Der nächste Gegner von Hapoel Tel Aviv hatte zuletzt keine gute Phase und steht zur Zeit in der englischen Premier League nach vier Siegen aus neun Spielen auf dem neunten Tabellenplatz. In der vergangenen Saison ist der Verein Fünfter geworden. Obwohl Leeds seit zehn Jahren nicht mehr englischer Meister war, zählt die Mannschaft zur europäischen Spitzenklasse. Vor zwei Jahren erreichte sie das Halbfinale der Champions-League und schied gegen den FC Valencia aus. In der ersten Runde des Europapokals hat Leeds United die ukrainische Mannschaft Metalurh Zaporizhya knapp mit 1:0 und 1:1 ausgeschaltet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen