UEFA-Cup: Petach Tikva verliert erstes Spiel der Gruppenphase unnötig

RAMAT GAN (inn) – Maccabi Petach Tikva hat am Donnerstag das erste Spiel der Gruppenphase des UEFA-Cups mit 2:1 gegen US Palermo verloren. Die 8000 Zuschauer in Ramat Gan sahen jedoch eine ansprechende Leistung ihrer Mannschaft, die über weite Strecken der Partie gut mithalten konnte.

Klassischer Fehlstart

Das Debüt der Israelis in der Gruppenphase des UEFA-Cups begann mit einem Fehlstart. Bereits in der 11. Minute konnten die Italiener durch Franco Brienza in Führung gehen und ihr Hauptaugenmerk auf eine sichere Defensive legen.

Gegen dieses Bollwerk tat sich Petach Tikva fortan schwer. Doch in der letzten Minute der ersten Halbzeit gelang Kobi Ganon ein genialer Pass in den Lauf von Omer Golan, der den Ball mühelos zum 1:1 verwandelte.

Gestärkt von dieser Aktion gingen die Israelis die zweite Halbzeit mit großem Selbstbewusstsein an und erspielten sich immer wieder große Torchancen. Doch Palermos Torwart Mariano Andujar war in guter Form und vereitelte beste Möglichkeiten.

Weitschuss entscheidet das Spiel kurz vor Schluss

Letztlich wurde das israelische Team für seine mangelnde Chancenauswertung bestraft. Obwohl die Italiener ihre Offensivbemühungen weitestgehend einstellten, traf Palermos Verteidiger Christian Perlizzi 13 Minuten vor Spielende per Weitschuss.

Auch nach dem Rückstand hatte Petach Tikva noch eine große Chance, die jedoch wieder von Andujar vereitelt wurde, wie die Tageszeitung “Haaretz“ berichtet.

Debüt insgesamt unnötig missglückt

Insgesamt präsentierte sich Petach Tikva in einer guten Verfassung, steckte den frühen Rückstand weg und erspielte sich immer wieder gute Möglichkeiten. Doch die verschlafende Anfangsphase und die mangelhafte Chancenauswertung verhinderten einen gelungenen Auftakt der Israelis, die nun den vierten Tabellenplatz der Gruppe B belegen.

Im anderen Spiel der Gruppe siegte Espanyol Barcelona 1:0 bei Lokomotive Moskau. Petach Tikvas nächster Gegner Bröndby Kopenhagen hatte spielfrei. Das Spiel findet am 3. November bei den Dänen statt.

Für die dritte Runde des UEFA-Cups qualifizieren sich jeweils die drei Bestplatzierten jeder Gruppe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen