UEFA-Cup: Hapoel gewinnt in Spanien

GETAFE (inn) – Der Fußballclub Hapoel Tel-Aviv hat sich mit einem Auswärtssieg gegen den spanischen Verein Getafe eindrucksvoll in der Gruppenphase des UEFA-Pokals zurückgemeldet. Die Israelis besiegten die Spanier mit 2:1.

Getafe konnte zwar das Auftaktspiel in der Gruppe G gegen Tottenham Hotspur gewinnen, während Hapoel zuvor gegen RSC Anderlecht und Hotspur jeweils Niederlagen kassierte. Doch in Spanien steckten die Israelis diese Tiefschläge und auch den Rücktritt von Trainer Guy Luzon am Sonntag gut weg.

In der ersten Halbzeit brachten die beiden Hapoel-Spieler Walid Badir und Barukh Dego ihre Mannschaft in Führung. Die Spanier kamen in der Nachspielzeit per Elfmeter nur noch zum Anschlusstreffer durch Pablo Hernandez.

Zum Abschluss der Gruppenphase muss die israelische Mannschaft am 19. Dezember zu Hause gegen Aalborg aus Dänemark antreten. Hapoel muss dieses Spiel gewinnen, um weiterhin im Wettbewerb zu bleiben. Momentan stehen die Israelis auf Platz vier in der Tabelle. Doch nur die Erst- bis Drittplatzierten stehen in der Runde der letzten 32 des UEFA-Cups.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen