UEFA-Cup: Haifa im Achtelfinale

TEL AVIV / GLASGOW (inn) – Maccabi Haifa hat das Achtelfinale des UEFA-Pokals erreicht. Am Donnerstagabend besiegte die israelische Fußballmannschaft ZSKA Moskau mit 1:0.

Weil der europäische Verband UEFA aufgrund der angespannten Sicherheitslage internationale Spiele nur im Raum Tel Aviv zulässt, fand die Begegnung im dortigen Bloomfield-Stadion statt. Maccabi Haifa hatte im Hinspiel bei den Russen ein torloses Unentschieden erreicht. Im Rückspiel erzielte der gebürtige Argentinier Roberto Colautti in der 14. Minute den Siegtreffer für die Israelis. Der Torschütze spielt mittlerweile auch in der israelischen Nationalmannschaft.

Vor zwei Jahren hatte ZSKA Moskau noch den Pokal gewonnen. Nach dem Sieg sagte Maccabi-Trainer Roni Levy: “Dies ist eine sehr vielversprechende Errungenschaft für den ganzen Club gegen einen sehr starken Gegner. Ich bin sehr, sehr, sehr glücklich.” Der Aufstieg in die Runde der letzten 16 sei einer der größten Augenblicke seiner Karriere. In der israelischen Liga ist der Landesmeister der vergangenen drei Jahre derzeit nicht so erfolgreich wie im europäischen Wettbewerb. Mit 11 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Beitar Jerusalem belegt Maccabi aktuell den siebenten Platz.

Der Moskauer Coach Valery Gazzayev lobte ebenfalls die Vorstellung der Israelis: “Wir hätten einfach nur ein Tor schießen müssen. Es gab nicht viele Chancen, aber wir haben die wenigen Möglichkeiten verpasst, die uns beschert wurden. Dies schmälert nicht die Leistung von Maccabi Haifa. Sie haben die ganze Zeit gekämpft und sind würdige Sieger nach guten Vorstellungen in beiden Runden.”

Im Achtelfinale trifft Haifa auf den spanischen Verein Espanyol Barcelona, der sich gegen den italienischen Club Livorno durchsetzen konnte. Die Spiele werden am 8. und am 15. März ausgetragen. Das Hinspiel findet in Israel statt.

Tel Aviv ohne Chance

Die zweite israelische Mannschaft im Wettbewerb, Hapoel Tel Aviv, schied hingegen aus. Nach einem 2:1 gegen die Glasgow Rangers musste sie sich den Schotten im Rückspiel mit 0:4 geschlagen geben. Die Tore für Glasgow erzielten Barry Ferguson (24. und 73. Minute), Kris Boyd (35.) und Charles Adam (95.).

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen