Suche
Close this search box.

Übung: Polizisten schmuggeln „Sprengsatz“ in Industrieanlage

HAIFA (inn) – Zwei Tage nach dem Doppelselbstmordanschlag am Hafen von Aschdod hat die Polizei Sicherheitsmängel in einer Industrieanlage in Haifa festgestellt. Polizisten gelang es am Dienstag, eine Sprengsatz-Attrappe einzuschleusen.

Wie der Informationsdienst „Walla“ berichtet, war der „Sprengsatz“ in einem Lastwagen versteckt. Das Wachpersonal bemerkte nichts davon.

In der Industrieanlage gibt es unter anderem mehrere Raffinerien, eine Chemikalienfabrik und eine petrochemische Fabrik. Umweltschützer bezeichnen das Gebiet als „Zeitbombe“. Dabei beziehen sie sich nicht nur auf mögliche Terroranschläge. Auch ein Erdbeben könne eine Katastrophe auslösen, weil viele gefährliche Stoffe dort gelagert seien, heißt es.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen