Überflutungen, Schneefall und Badeverbot

Ein heftiger Wintersturm mit schweren Regenfällen und Hagel hat am Freitag in mehreren Regionen Israels Überschwemmungen verursacht. In Haifa wurden 55 Zentimeter Regen gemessen. Der Pegel des Sees Genezareth stieg über Nacht um drei Zentimeter an. Auf dem Hermon fielen mindestens zehn Zentimeter Neuschnee, die Skilifte sind vorerst geschlossen. Die Natur- und Parkbehörde sperrte wegen umstürzender Bäume mehrere Wanderwege. In der Touristenmetropole Eilat am Roten Meer verhängten die Behörden wegen des Sturmes ein Badeverbot, wie die Onlinezeitung „Times of Israel“ berichtet.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen