Über 30 Verletzte bei palästinensischen Kämpfen

RAMALLAH (inn) – Bei Zusammenstößen zwischen Hamas und Fatah in Ramallah sind am Freitag mehr als 30 Palästinenser verwundet worden. Vier von ihnen erlitten schwere Verletzungen.

Wie die palästinensische Nachrichtenagentur “Ma´an” berichtet, hatten Hamas-Anhänger nach dem Mittagsgebet einen friedlichen Marsch durch das Stadtzentrum geplant. Die Präsidialgarde von Mahmud Abbas, “Force 17”, die Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden und Polizisten versuchten, die Demonstranten aufzuhalten. Dadurch kam es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Vertretern von Hamas und Fatah. Berichte über einen Toten wurden nicht bestätigt.

In Nablus wurde auf einen Studenten von der Hamas-Bewegung geschossen. Er sei in einem kritischen Zustand, hieß es aus einer studentischen Quelle.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen