Tunnel in 60 Metern Tiefe entdeckt

KAIRO (inn) - Amerikanische Ingenieure, die als Berater des ägyptischen Militärs tätig sind, haben Israel über einen 60 Meter tiefen Tunnel vom Gazastreifen nach Ägypten informiert. Die Palästinenser nutzen die Tunnel zum Schmuggel von Waren.

Mit Geräten, die Bewegungen unterhalb des Bodens erfassen können, haben die Ingenieure mehrere Tunnel entdecken können. Tunnel mit einer Tiefe von 60 Metern hingegen seien jedoch nicht leicht auffindbar.

In einer Stellungnahme der israelischen Armee heißt es, die Hamas habe mehrere hundert Tunnel unter der so genannten Philadelphi-Route errichtet. Diese befindet sich im südlichen Gazastreifen an der Grenze zu Ägypten. Während der Operation “Gegossenes Blei” wurde 300 dieser Tunnel zerstört.
Allerdings brauche man für einen Tunnel mit einer Tiefe von 60 Metern spezielle Techniken, sagte ein ranghoher Vertreter der israelischen Armee. “Die Palästinenser sind Experten im Tunnelgraben. Sie erreichen eine Tiefe von 60 Metern, pumpen das Grundwasser ab und blasen Luft in den Gang. So können sie weiter graben.”

Kairo sei bemüht, die Tunnel freizulegen und zu zerstören. Allerdings, so sagte ein weiterer Vertreter der israelischen Armee, werde die Wirksamkeit der Sprengung von Tunneln überprüft. “Wir denken, die Palästinenser brauchen nur wenige Tage, um die Tunnel wieder aufzubauen, nachdem wir sie zerbombt haben.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen