Türkischer Präsident bekundet Unterstützung für Palästinenser

RAMALLAH (inn) – Die Türkei wird die Palästinenser weiter unterstützen. Das teilte Präsident Ahmed Necdet Sezer am Donnerstag nach einem Treffen mit dem Vorsitzenden der Autonomiebehörde, Mahmud Abbas, mit.

Die Türkei sei weiter darum bemüht, eine gerechte Lösung für den israelisch-palästinensischen Konflikt zu finden, sagte Sezer bei einer Pressekonferenz mit Abbas. Diese solle auf der “Roadmap” und den UN-Resolutionen basieren. Er hoffe auf einen Palästinenserstaat, dessen Bürger friedlich an der Seite Israels leben würden. “Die Türkei wird ihre Bemühungen fortsetzen, das Leiden des palästinensischen Volkes zu lindern”, fügte er hinzu.

Abbas bedankte sich bei seinem Gast für dessen Unterstützung gegenüber den Palästinensern. Die Türkei habe sich immer für die Rechte der Palästinenser eingesetzt, sagte er laut der unabhängigen palästinensischen Nachrichtenagentur “Ma´an”.

Sezer besuchte auch die Al-Aksa-Moschee auf dem Jerusalemer Tempelberg. Am Mittwoch hatte er vor dem israelischen Parlament eine Rede gehalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen