Türkische Medien berichten über Festnahme von 15 Mossad-Agenten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Der nationale Nachrichtendienst der Türkei hat laut türkischen Medien ein Netzwerk des israelischen Auslandsgeheimdienstes Mossad aufgedeckt. 15 mutmaßliche Agenten seien am 7. Oktober festgenommen worden, hieß es am Donnerstag. Unter ihnen seien sechs Palästinenser, die im September als vermisst gemeldet worden seien. Die Verdächtigen gehörten demnach zu fünf Zellen mit je drei Mitgliedern. Eine habe direkten Kontakt zum Mossad gehabt. Sie habe dem Geheimdienst Informationen über Studenten in der Türkei weitergegeben. Die Spionage habe auf palästinensische und syrische Studenten abgezielt.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.