Türkei lehnt israelische Hilfe nach Erdbeben ab

ANKARA / JERUSALEM (inn) - Nach dem Erdbeben im Osten der Türkei am gestrigen Montag hat Israel der Regierung in Ankara seine Hilfe angeboten. Die türkische Regierung lehnte das Angebot jedoch ab, zum gegenwärtigen Zeitpunkt werde keine Unterstützung benötigt, hieß es.

Laut der Tageszeitung “Jediot Aharonot” hatte Israels Verteidigungsminister Ehud Barak sein Ministerium bereits angewiesen, einen entsprechenden Vorschlag für die Hilfe zusammenzustellen. Die Türkei habe Israel jedoch darüber informiert, dass sie keine Hilfe benötige.

Bei dem Erdbeben der Stärke sechs waren am Montagabend mindestens 50 Menschen ums Leben gekommen. Mehrere Dörfer wurden zerstört. Seitdem wurden rund 40 Nachbeben registriert. Das heftigste von ihnen erreichte Stärke 5,5 auf der Richterskala.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen