Tuberkulose-Forschung mit Hilfe uralter Knochen

JERICHO (inn) - Israelische, palästinensische und deutsche Wissenschaftler erforschen gemeinsam Jahrtausende alte Knochen aus Jericho. Sie hoffen, dabei Informationen über die Infektionskrankheit Tuberkulose zu erhalten.

Die Knochen von Tausenden Menschen wurden bereits in den 50er Jahren von der britischen Archäologin Kathleen Kenyon in Jericho entdeckt, heißt es in einem Bericht der britischen Tageszeitung “The Guardian”. Einige der Gebeine werden auf 8.000 Jahre geschätzt. Viele von ihnen weisen Verletzungen auf, die darauf schließen lassen, dass die Einwohner der Stadt an Tuberkulose litten, heißt es in dem Bericht.

Mark Spigelmann, Professor an der Hebräischen Universität in Jerusalem, leitet das israelische Team. Er hofft, durch die Erforschung der Knochen zu verstehen, wie sich Tuberkulose entwickelt und verändert hat. Die Forscher wollen außerdem die DNA von Menschen und Tieren aus der Gegend vergleichen, um herauszufinden, wie die Krankheit von Tieren auf den Menschen übertragen wurde. Spigelman hofft, dass die Untersuchungen dazu beitragen werden, neue Medikamente gegen die Lungenkrankheit zu entwickeln. Dies sei besonders wichtig, da immer mehr Tuberkulose-Erreger resistent oder multiresistent gegen die derzeitigen Antibiotika sind. Die Gebeine sollen zudem auf Krankheiten wie Lepra und Malaria untersucht werden.

Die Arbeiten werden von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanziert. Sie werden an der Ludwig Maximilian Universität in München sowie der Hebräischen Universität und der palästinensischen Al-Kuds-Universität in Jerusalem vorgenommen.

Tuberkulose (TB) tritt weltweit auf und ist heute die am häufigsten zum Tode führende Infektionskrankheit. Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation erkranken jährlich neun Millionen Menschen an TB.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen