Trotz der Kämpfe: Neueinwanderer kommen

JERUSALEM (inn) - Trotz der Kampfhandlungen im Gazastreifen und dessen Umgebung sind in der vergangenen Woche 250 Neueinwanderer in Israel eingetroffen. Sie kamen am Montag und Mittwoch mit insgesamt vier Flügen aus den USA, Kanada und Großbritannien.

“Ich hatte die Entscheidung zum Auswandern schon vor dem Krieg getroffen und die neue Situation hat nichts geändert. Meine Eltern haben meine Auswanderung unterstützt, sie sind besorgt, aber sie verstehen, dass es wichtig für mich ist”, sagte die 24-jährige Tzeira Creditor aus den USA laut der Tageszeitung “Jediot Aharonot”.

Laut der “Jewish Agency” wanderten im Jahr 2008 rund 16.500 Juden nach Israel ein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen