Trauriger Rekord: Zahl der Verkehrstoten um zwölf Prozent gestiegen

JERUSALEM (inn) – Die Zahl der Verkehrstoten in Israel ist in diesem Jahr drastisch gestiegen.

Von Januar bis einschließlich Oktober diesen Jahres haben 423 Menschen ihr Leben durch Verkehrsunfälle verloren. Das sind zwölf Prozent mehr als im Jahr 2000. Bis Ende Oktober vergangenen Jahres waren es 378 Verkehrstote.

Bis zum 12. November 2001 starben bereits 31 Menschen durch Verkehrsunfälle.
Zum Vergleich: Im gesamten November 2000 gab es 38 Verkehrstote.

Allein am vergangenen Wochenende wurden drei Personen bei Unfällen getötet. Die 19jährigen Zwillingsbrüder Fadhi und Shadi Heno aus der Ortschaft Muhgar in Galiläa, im Norden Israels, kamen durch einen Autounfall ums Leben.

Zudem wurde auf einer Verbindungsstraße zwischen Haifa und Acco der 88jährige Yosef Baumgarten von einem Fahrzeug angefahren und tödlich verletzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen