Trauerfeier für Arafat in Kairo

KAIRO (inn) – In der ägyptischen Hauptstadt Kairo hat am Freitagmorgen die Trauerfeier für den am Donnerstag verstorbenen Palästinenserführer Jasser Arafat begonnen. Zahlreiche Politiker aus rund 60 Staaten reisten zu den Feierlichkeiten nach Kairo.

Zahlreiche angereiste Politiker, darunter auch Bundesaußenminister Josef Fischer, kamen zu den Feierlichkeiten jedoch zu spät -der Luftraum über Kairo war überfüllt, die Maschinen konnten nicht planmäßig landen.

Arafats Leichnam wurde auf einem Wagen von vier Pferden durch die Straße in dem sogenannten Gala’a-Club gezogen, einem Bezirk nahe dem Flughafen in Kairo, in dem sich die König-Faisal-Moschee, ein Krankenhaus und militärische Einrichtungen befinden. Am Straßenrand versammelten sich einige Menschen, um die Zeremonie zu beobachten.

Auf einem Podium in der Moschee standen die Führer der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), denen die Trauergästen kondolierten. In der König-Faisal-Moschee haben sich zahlreiche Politiker und Repräsentanten aus rund 60 Staaten eingefunden. Unter den Gästen waren beinahe alle politischen Führer der arabischen Welt. Aus der westlichen Welt haben Bundesaußenminister Fischer, der britische Außenminister Jack Straw, sein französischer Amtskollege Michel Barnier oder der außenpolitische Beauftragte der Europäischen Union (EU), Javier Solana, ihre Teilnahme angekündigt. Der Nahostgesandte der USA, William Burns, vertritt US-Außenminister Colin Powell.

Der Leichnam Arafats war am Donnerstagabend mit einer Militärmaschine von Paris nach Kairo geflogen worden. Nach der Trauerfeier in Kairo wird der Leichnam weiter nach Ramalla gebracht, zunächst mit einem Flugzeug nach Al-Arisch im Sinai, dann per Hubschrauber weiter nach Ramalla. Gegen 13 Uhr (MEZ) soll auf dem Gelände des PA-Hauptquartiers die Beisetzung stattfinden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen