Tourismusminister lädt gerettete Bergleute zu “spiritueller Reise” nach Israel ein

JERUSALEM / SANTIAGO (inn) - Israels Tourismusminister Stas Misezhnikov hat am Montag die in der vergangenen Woche aus einer Mine geretteten chilenischen Bergarbeiter und ihre Partnerinnen zu einer Woche Urlaub in Israel während der Weihnachtszeit eingeladen. Die Kosten dafür wollen das Ministerium und Unternehmen aus der Tourismusbranche übernehmen.

"Ihr Mut und die Kraft des Geistes, Ihr großes Vertrauen, das Ihnen geholfen hat, so lange im Inneren der Erde zu überleben, war eine Inspiration für uns alle", schrieb der Tourismusminister in seiner Einladung. "Es wäre eine große Ehre für uns, Sie als unsere Gäste im Heiligen Land begrüßen zu dürfen."

Die Einladung schließt die Übernahme der Kosten für Flüge, Hotel und Vollverpflegung für fünf bis sieben Tage sowie für Ausflugstouren und die Besichtigung heiliger Stätten ein.

Die 33 Bergarbeiter waren am 5. August nach dem Einsturz der Mine San José unter Tage eingeschlossen worden. Bis zu ihrer Rettung mussten sie 69 Tage lang in etwa 700 Metern Tiefe ausharren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen