Tote bei Vergeltungsaktionen der Armee nahe Shechem und Jenin

SHECHEM (inn) – Bei dem Vorstoß der israelischen Armee in den Palästinenserort Balata bei Shechem (Nablus) ist am Freitagmorgen ein israelischer Soldat getötet worden.

Bei dem Opfer handelt es sich um den 20jährigen Haim Bachar aus Tel Aviv, berichtet die Tageszeitung „Ha´aretz“.

Nach dem erneuten Selbstmordanschlag einer Palästinensern an einem Straßenkontrollpunkt zwischen Jerusalem und Modi´in rückte die Armee in Balata als auch in die Autonomiestadt Jenin vor, um eigenen Angaben zufolge, mutmaßliche Terroristen in den Orten festzunehmen.

Dabei kam es zu schweren Schußwechseln zwischen den Soldaten und bewaffneten Palästinensern, in denen der Armeeangehörige getötet wurde. Palästinensischen Angaben zufolge, kamen in den Gefechten sieben Palästinenser ums Leben, darunter zwei Aktivisten der militanten Fatah-Gruppe von PLO-Chef Yasser Arafat.

Ein Armeesprecher sagte im israelischen Rundfunk, in den beiden palästinensischen Orten würden zahlreiche Terroristen vermutet, die bereits dutzende Anschläge in Israel verübt oder weitere Attentate geplant hätten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen