Tote bei Militäreinsatz in Nablus

NABLUS (inn) - Bei einem israelischen Armee-Einsatz im Westjordanland sind am Dienstagmorgen zwei Palästinenser ums Leben gekommen. Einer von ihnen war bewaffnet.

Truppen patrouillierten in der Altstadt von Nablus, das als Hochburg palästinensischer Terroristen gilt. Sie bezogen Posten auf Dächern und nahmen mindestens fünf verdächtige Palästinenser in Gewahrsam. Es gab mehrere Schusswechsel. Drei bewaffnete Mitglieder der Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden wurden verwundet, zwei von ihnen schwer. Ein örtlicher Führer der Terrorgruppe, Bassem Abu Saria, erlag später seinen Verletzungen.

Des Weiteren wurde ein 72-jähriger Palästinenser von einer Kugel getroffen, als er sein Wohnhaus verließ. Auch er starb kurz darauf. Ob er bei einem Feuergefecht verletzt wurde, war zunächst unklar. Er wurde als Abd al-Wasir identifiziert, wie die Tageszeitung „Ha´aretz“ berichtet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen