Tollwut im Norden Israels

Bewohner im Norden Israels haben vermehrt tollwütige Schakale gesichtet. Dies berichtet die Tageszeitung „Ha’aretz“. Seit Beginn dieses Jahres gab es mehr als 50 Fälle von Tollwut in Israel, mehr als 30 davon allein in den vergangenen zwei Monaten. Fast jeden Tag kommt es zu einem neuen Fall von Tollwut im nördlichen Raum Israels. Laut der Bewohner nähern sich die Schakale Häusern und Menschen. Das Ministerium für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung geht davon aus, dass die Schakale von Jordanien nach Israel gelangen. Es kündigte an, Köder aufzustellen und wilde Katzen zu impfen. Hunde können kostenlose Nachimpfungen erhalten.

Von: jea

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen