“The Elders” erstmals zu Besuch in Israel

JERUSALEM (inn) - Die nichtstaatliche internationale Organisation "The Elders" ("Die Älteren") ist am Montag zu einem dreitägigen Besuch in Israel eingetroffen. Die Delegation von ehemaligen Staatsmännern- und Frauen, prominenten Friedensaktivisten und Menschenrechtlern wird vom früheren brasilianischen Staatspräsidenten Fernando Henrique Cardoso angeführt.

In einer Erklärung vor ihrem Besuch heißt es: “Während ‘The Elders’ die gegenwärtigen Bemühungen um eine Wiederaufnahme der Friedensverhandlungen sehr unterstützt, wird sie in keiner Weise an diesen Gesprächen beteiligt sein – noch bemüht sie sich darum, dies zu sein. Das Ziel dieses Besuches ist es vielmehr, einen weiten Bereich der israelischen und palästinensischen Gesellschaft zu treffen, einschließlich Basisorganisationen, junge Menschen, Mitglieder der Zivilgesellschaft, unabhängige Experten, Geschäftsführer und andere. Sie will ihre Unterstützung denjenigen anbieten, die hart für eine friedliche Koexistenz arbeiten und den Hoffnungen und Sorgen eines großen Bereiches von Personen auf beiden Seiten zuhören.”

Das Programm der Gruppe beginnt am Dienstag mit einem Besuch des “Internationalen Kulturzentrums für die Jugend” in der Deutschen Kolonie in Jerusalem. Dort sind Gespräche mit jungen Israelis geplant. Später ist unter anderem ein Besuch der Holocaust-Gedenkstätte “Yad Vashem” vorgesehen.

Fastenbrechen im Westjordanland

Am Mittwoch will die Gruppe Israels Staatspräsident Schimon Peres treffen und anschließend in das Westjordanland nach Ramallah reisen. Dort steht eine Zusammenkunft mit dem palästinensischen Premierminister Salam Fajjad an. Anschließend wollen “The Elders” das Flüchtlingslager Kalandija besuchen und dort mit jungen Palästinensern sprechen. Am Abend will sie mit prominenten Mitgliedern der palästinensischen Gesellschaft das Fasten brechen. Am vergangenen Samstag hatte in den Palästinensischen Gebieten und den meisten arabischen Staaten der Fastenmonat Ramadan begonnen.

Die Gründung von “The Elders” wurde im Juli 2007 von Nelson Mandela an dessen 89. Geburtstag im südafrikanischen Johannesburg bekannt gegeben. Mitglieder der Gruppe sind unter anderen der ehemalige UN-Generalsekretär Kofi Annan, die indische Frauenrechtlerin Ela Bhatt, die frühere norwegische Premierministerin Gro Harlem Brundtland, der frühere US-Präsident Jimmy Carter sowie der frühere algerische Diplomat und UN-Sonderbotschafter im Irak, Lakhdar Brahimi. Ziel der Gruppe ist es, ihre Erfahrungen und Beziehungen zur Lösung globaler Probleme einzubringen. Unter anderem engagiert sie sich für eine Lösung der Krisen in Burma, Zypern, Sudan und Simbabwe.

Es ist das erste Mal, dass die nichtstaatliche Organisation Israel und die Autonomiegebiete besucht. Einzelne Mitglieder waren jedoch bereits mehrmals allein in die Region gekommen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen