Thailändischer Betreiber beendet Zusammenarbeit mit Hisbollah-Sender

BANGKOK (inn) - Der thailändische Betreiber "Shin Satellite" hat die Satellitenausstrahlung des Hisbollah-Senders "Al-Manar" beendet. Als Grund wurden die terroristischen Programminhalte genannt.

„Shin Satellite bestätigt, dass die Firma das Testsignal von ‚Al-Manar TV‘ bereits am Freitag, dem 11. Januar 2008, ausgeschaltet hat“, so der Betreiber. Vom 9. bis 11. Januar habe es einen Übertragungstest für den Sender der Hisbollah gegeben.

Ein Sprecher der Betreiberfirma sagte am Mittwoch gegenüber der Zeitung „Bangkok Post“, sie überwache solche Kanäle nur in Bezug auf Bild- und Tonqualität. Vor allem treffe die Firma Vorkehrungen gegen Pornographie. Wegen der Sprachbarriere konzentriere sich „Shin Satellite“ hingegen nicht auf die Inhalte. „Unser Personal konnte es nicht verstehen.“

Bereits in der vergangenen Woche hatte die Firma mitgeteilt, die Ausstrahlung sei eine „rein geschäftliche Angelegenheit“ gewesen, die nichts mit Politik zu tun habe. Die Zusammenarbeit mit „Al-Manar“ sei dann allerdings beendet worden, nachdem der Betreiber entdeckt habe, dass der Sender „Verbindungen zu einer Terrorgruppe“ habe, so eine weitere Mitarbeiterin.

Die US-Regierung hatte „Al-Manar“ im Jahr 2006 zur Sendestation eines „terroristischen Gebildes“ erklärt. Dazu hieß es laut der „Bangkok Post“: „Neben der Hisbollah hat ‚Al-Manar‘ auch andere ausgewiesene palästinensische Terror-Organisationen unterstützt, einschließlich des Palästinensischen Islamischen Dschihad und der Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden.“ Beispielsweise übergebe der Sender Zehntausende Dollar an eine vom Islamischen Dschihad kontrollierte Wohltätigkeitsorganisation.

Bereits 2005 hatten der Betreiber „AsiaSat“ und die spanische Regierung ihre Zusammenarbeit mit dem Kanal beendet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen