Terrorgruppen: Waffenstillstand nur, wenn Israel Angriffe einstellt

GAZA (inn) – Acht palästinensische Terrorgruppen haben in der Nacht zum Mittwoch eine Erklärung bezüglich der Möglichkeit eines Waffenstillstandes veröffentlicht. Dieser sei nur möglich, wenn Israel seine Angriffe auf Palästinenser einstelle, heißt es darin.

Zu den Unterzeichnern gehören die Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden, die Hamas, der Dschihad al-Islami und die “Volksfront für die Befreiung Palästinas” (PFLP). Sie würden nur mit ihren Aktionen gegen Israel aufhören, wenn die israelische Armee ihre Mitglieder nicht mehr angreife, schreiben die Organisationen. Das meldet der Informationsdienst “Walla”.

In der Erklärung wird behauptet, dass Israel in den vergangenen elf Tagen relativer Ruhe 22 Palästinenser getötet habe. Zudem seien 47 Palästinenser verletzt und etwa 200 verhaftet worden.

Israel besteht hingegen darauf, dass die Militäraktionen nur aufhören könnten, wenn die Terrorgruppen keine Israelis mehr angriffen. Doch solange die Anschläge weitergingen, werde die Armee nach verdächtigen Palästinensern suchen.

Unterdessen nahmen nach eineinhalb relativ ruhigen Wochen die Angriffe auf jüdische Ortschaften im Gazastreifen wieder zu. Mehrere Granaten wurden auf die Verbandsgemeinde Gusch Katif abgefeuert. Dabei wurde jedoch niemand verletzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen