Terrorgruppe übt Entführung

BEIT HANUN (inn) - Die palästinensische Terrorgruppe "Volkswiderstandskomitees" (PRC) hat am Samstag im Gazastreifen eine Übung zur Entführung israelischer Soldaten durchgeführt. PRC-Sprecher, Abu Abir, sagte, dies solle eine Warnung für Israel sein.

“Wenn die Israelis einen Angriff des Gazastreifens planen und nicht bald eine Lösung im Bezug auf palästinensische Gefangene unterbreiten, werden die palästinensischen Widerstandskämpfer nicht nur den Gazastreifen verteidigen, sondern außerdem noch mehr Soldaten entführen”, so der Sprecher gegenüber der Online-Ausgabe der Zeitung “Jediot Aharonot”. “Diese werden so lange nicht mehr das Tageslicht erblicken, bis ein Abkommen bezüglich eines Gefangenenaustausches unterzeichnet ist.” Desweiteren sei die Übung eine Botschaft an die Öffentlichkeit in Israel und die Familie Schalit, Druck auf die Regierung auszuüben, wenn sie Schalit freikommen und “nicht noch weitere Gilad Schalits in den Händen der palästinensischen Organisationen sehen will”.

“Widerstandskämpfer trainieren weiter”

Abu Abir bestätigte überdies bisherige Entführungsversuche, die teils gescheitert, teils wegen des Waffenstillstandes nicht zustande gekommen seien. Allerdings sollten diese erneut ausgeführt werden, wenn die Waffenruhe verletzt werde oder kein Abkommen über einen Gefangenenaustausch palästinensischer Gefangener mit Israel zustande komme. “Die Mitglieder der bewaffneten palästinensischen Gruppen ruhen sich nicht aus, sie trainieren und bereiten sich auf den Tag vor, an dem Israel den Waffenstillstand bricht und Gaza angreift”, so Abu Abir. Wenn Israel Waffen besitzen und trainieren dürfe, so stehe dies auch den Palästinensern zu. Weiter fährt er fort: “Wir werden unseren heiligen Krieg weiterführen und warnen, davor dass der Gazastreifen zu einem Friedhof israelischer Soldaten werden wird, wenn Israel angreift.”

Nach Angaben von Abu Abir nahmen etwa 50 Mitglieder des PRC an der Übung teil. Weiter fügte der Sprecher hinzu, dass der Amokschütze, der als gefangen genommener israelischer Soldat fungierte, Gilad Schalit sehr ähnelte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen