Terroranschlag: Busexplosion in Haifa – 15 Tote, Dutzende Verletzte (Update)

HAIFA (inn) – Bei einem Terroranschlag in einem Bus in der nordisraelischen Stadt Haifa sind am Mittwochnachmittag mindestens 15 Menschen gestorben, mehr als 40 wurden zum Teil schwer verletzt. Polizeiangaben zufolge handelt es sich um ein Selbstmordattentat, bei dem ein Sprengsatz oder ein Sprengstoffgürtel von schätzungsweise 50 Kilogramm gezündet wurde.

Die Detonation ereignete sich gegen 14:15 Uhr Ortszeit in einem vollbesetzten Egged-Bus der Linie 37, der auf dem Moriah-Boulevard in Richtung Universität unterwegs war. Augenzeugenberichten zufolge brannte der Bus nach der Explosion völlig nieder. Den Anwesenden bot sich ein Bild des Grauens. “Ich sah, wie Menschen zu Tode verbrannten”, sagte eine Zeugin dem Ersten Israelischen Fernsehen.

Rettungskräfte brachten die verletzten Personen in nahegelegene Krankenhäuser. Die Gegend wurde weitläufig abgesperrt.

Unterdessen lobte der Sprecher der radikal-islamischen Hamas im Gazastreifen, Abdel Aziz Rantisi, den Mordanschlag. Seine Organisation übernehme jedoch keine Verantwortung dafür, heißt es in einem Bericht der Tageszeitung “Ha´aretz”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen