Terror-Opfer stirbt nach sechs Jahren Koma

Es war ein langer Kampf: Nach einem Terror-Anschlag überlebte eine Israelin nur im Koma. Nun ist sie in einem Jerusalemer Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen.
Erlag nach sechs Jahren im Koma ihren Verletzungen: Hodaja Asulin

Foto: Privat

Erlag nach sechs Jahren im Koma ihren Verletzungen: Hodaja Asulin

JERUSALEM (inn) – Nach sechs Jahren im Koma ist ein Terror-Opfer am Mittwochmorgen an seinen Verletzungen gestorben. Die damals 14-jährige Israelin Hodaja Asulin wurde am 23. März 2011 bei einem Bombenanschlag an einer Bushaltestelle in Jerusalem schwer verletzt. Seither war sie nicht mehr aus ihrem Koma erwacht.

Bei dem Terrorakt kam auch die 59-jährige Britin Mary Jean Gardener ums Leben. Sie arbeitete als Bibelübersetzerin und studierte Hebräisch an der Hebräischen Universität Jerusalem. 39 weitere Menschen wurden verwundet.

Die Ermittlungen hatten ergeben, dass eine Bombe in einem Beutel nahe der Haltestelle platziert war. Etwa um 15 Uhr explodierte die Vorrichtung.

Zu dem Anschlag, den auch die Palästinensische Autonomiebehörde verurteilte, bekannte sich niemand. Anfänglich wurden zwei Mitglieder des Islamischen Dschihad in diesem Zusammenhang verhört. Derzeit müssen sich vier Hamas-Mitglieder vor einem Militärgericht für die Tat verantworten.

Langer Kampf

Hodaja wurde in all den Jahren zuhause von ihren Eltern betreut. In den vergangenen zwei Wochen habe sich ihr Gesundheitszustand stark verschlechtert, berichtete ihr Onkel Rafi Asulin der Tageszeitung „Yediot Aharonot“. Daher kam sie in das Hadassa-Krankenhaus im Jerusalemer Stadtteil Ein Kerem.

„Die ganzen sechseinhalb Jahr haben wir darum gekämpft, dass die Familie wieder ganz wird, aber letzten Endes ist Hodaja gestorben“, sagte Asulin weiter. „Ihr Tod ist sehr schmerzhaft für ihre Eltern. Wir haben Hodaja zutiefst geliebt.“

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen