Tempelberg soll spätestens am Dienstag wieder geöffnet sein

JERUSALEM (inn) – Der Tempelberg in Jerusalem soll vorrausichtlich noch am Montagnachmittag oder am Dienstagmorgen wieder für Nicht-Muslime geöffnet werden. Das teilten Vertreter des israelischen Sicherheitsdienstes und der moslemischen Verwaltung (Waqf) nach einem Treffen am Sonntagabend mit.

Wie die Tageszeitung “Jerusalem Post” berichtet, bestätigte am Sonntag Adnan al-Husseini, der Waqf-Direktor, daß die moslemische Verwaltung bereit sei, “sehr bald” den Tempelberg für Nicht-Muslime wieder zu öffnen.

Zudem spüre der Waqf die wirtschaftlichen Einbußen, welche die Schließung des Templberges mit sich brachte. Die fehlenden Eintrittsgelder von Touristen für Moschee und Schrein stellten für die moslemische Verwaltung eine wichtige Einkommensquelle dar, heißt es in dem Bericht weiter.

Die Diskussion über die Aufhebung der Sperrung des Tempelbergs kam anläßlich des jüdischen Trauertages Tisha b´Av wieder ins Rollen. An diesem Tag gedenken die Juden der Zerstörung ihrer beiden Tempel, die sich früher an der Stelle befunden hatten. Die israelische Polizei hatte an dem Trauertag vergangene Woche zahlreichen Juden, auch Politikern, den Zutritt zum Tempelberg verweigert.

Der israelische Minister für öffentliche Sicherheit, Tzachi Hanegbi, hatte vor einer Woche erklärt, daß der Tempelberg für Juden und Christen in dieser Woche wieder geöffnet werden soll, auch wenn der Waqf dem nicht zustimmen sollte.

Nach Ausbruch der “Intifada” Ende September 2000 hatten Waqf und Polizei den Tempelberg aus Sicherheitsgründen bis auf einige Wochen im Juni dieses Jahres für Nicht-Muslime geschlossen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen